spezielle Verfahren

AkupunktMeridianMassage

 

„Schmerz ist der Schrei des Gewebes nach

fließender Energie!“ Dr. med. Voll

 

Die AMM ist eine energetische Behandlungsform, welche westliches und östliches Denken miteinander kombiniert, als Schwerpunkt dient das alte Wissen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Jedoch wird bei der AMM ohne Nadeln gearbeitet, sondern mit einem speziellen

Metallstäbchen, mit welchem die Meridiane behandelt werden.

Meridiane sind Energiebahnen, durch die Energieströme fließen (QI), und nach eigenen speziellen Regeln den gesamten Körper versorgen und einen Energiekreislauf bilden. Aus Sicht der TCM entstehen Krankheiten, wenn dieser Energiefluss gestört ist. Ziel der AMM ist es, den Energiefluss wieder ins Gleichgewicht zu bringen, und damit jede Art von Beschwerden, wie Schmerzen und Krankheiten, positiv zu beeinflussen.

Galileo Training

 

Ganzheitliches Muskeltraining

 

Das Prinzip von Galileo beruht auf dem natürlichen Bewegungsablauf des Menschen beim Gehen. Das patentierte System arbeitet aufgrund seiner seitenalternierenden Bewegungsform wie eine Wippe mit veränderbarer Amplitude und Frequenz, wodurch ein Bewegungsmuster ähnlich dem menschlichen Gang stimuliert wird, im Gegensatz zu anderen Trainingsplattformen

mit vertikaler Auf- und Ab-Bewegung. Die schnelle Wippbewegung verursacht eine Kipp-Bewegung des Beckens genau wie beim Gehen, jedoch viel häufiger. Zum Ausgleich reagiert der Körper mit rhythmischen Muskelkontraktionen im Wechsel zwischen linker und rechter Körperhälfte, diese erfolgen ab einer Frequenz von ca. 12 Hertz nicht willentlich, sondern reflexgesteuert über den Dehnreflex, wodurch die Muskulatur in Beinen, Bauch, Rücken bis hinauf in den Rumpf aktiviert wird. Wird z. B. eine Trainingsfrequenz von 25 Hertz gewählt, erfolgen pro Sekunde jeweils 25 Kontraktionszyklen in Beuger- und Streckermuskulatur. Ein Training von nur 3 Minuten bei 25 Hertz entspricht ca. 9.000 Schritten, somit ungefähr einer Gehstrecke von etwa 6 Kilometern.

Dunkelfeldmikroskopie

 

„Die Mikrobe ist nichts - das Milieu ist alles!“

Antoine Bechamp

 

Dieses Diagnoseverfahren basiert aus der Forschung von Prof. Dr. Günter Enderlein. Mit Hilfe eines Dunkelfeld- Mikroskops wird ein Tropfen Blut untersucht, es eignet sich hervorragend zur Früherkennung von Krankheiten. Das lebendige Blut kann sofort betrachtet werden, sowohl vom Therapeuten als auch vom Patienten, man kann live all die auftretenden Formen sehen und bei der Diagnosestellung aktiv dabei sein. Nach Enderlein sind kleinste Lebewesen in menschlichen

Blutzellen, Mikroorganismen, die eine Milieuveränderung bewirken können, und durch Vermehrung, Vergrößerung und Stoffwechselprozesse den Körper schädigen und somit Krankheiten provozieren. Unter dem Dunkelfeld-Mikroskop können die Blutparasiten erkannt und die Ursache der jeweiligen Symptome festgestellt werden, und entsprechend behandelt werden.

BEMER - Physikalische Gefäßtherapie

 

Gesundheit schützen. Heilung unterstützen.

 

Für die Erhaltung bzw. Wiederherstellung der Gesundheit sowie für Heilungs- und Regenerationsprozesse im menschlichen Körper ist eine gute Durchblutung des Organismus Grundvoraussetzung. Denn über das Blut finden die Versorgung mit Nährstoffen und Sauerstoff

sowie der Abtransport von Stoffwechselendprodukten und Toxinen statt.

Etwa 74% der Durchblutung spielen sich im Bereich der kleinsten Blutgefäße ab. Innerhalb dieser sogenannte Mikrozirkulation transportieren die Arteriolen, Kapillaren und Venolen das Blut. Durch die rhythmische Veränderung ihrer Querschnitte (Vasomotion) wird die Verteilung des Blutes im Kapillargebiet gesteuert. Dabei muss man sich den Bereich der Mikrozirkulation als ein gigantisches Netzwerk kleinster Blutgefäße vorstellen, deren Vasomotion durch eine

naturgegebene Taktfolge gesteuert wird. Diese Taktfolge ist bei einem kranken oder angegriffenen Menschen reduziert und muss wieder stimuliert bzw. normalisiert werden. Schon nach 2 Minuten BEMER Behandlung ist eine deutliche Verbesserung des Blutflusses erkennbar.

 

Vorteile einer gesunden Mikrozirkulation:

• Steigerung der körperlichen & geistigen Leistungsfähigkeit

• Bessere Immunabwehr und Minderung der Infekt anfälligkeit

• Bessere Durchblutung und Fließeigenschaften des Blutes

• Bessere Versorgung mit Nährstoffen und Sauerstoff

• Bessere Entsorgung von Stoffwechselendprodukten und Toxinen

• Verbesserte Regenerations- und Reparaturprozesse

• Bessere Entsäuerung des Organismus

• Beschleunigung von Genesungsprozessen

Blutegel - Therapie

 

Alte Heilkunst - Große Wirkung

 

Die Blutegel-Therapie gehört mit zu den ältesten Heil verfahren, auch heute noch verblüfft sie durch ihre hervorragende Wirksamkeit, und ihre spezifische therapeutische Potenz ist mit keinem anderen Naturheilverfahren vergleichbar.

 

So bewirkt sie unter anderen:

 

- einen Aderlasseffekt, d.h. Ausleitung von Blut-, Lymph-

und Gewebsflüssigkeit, dadurch Entlastung und

Entstauung des behandelten Gebietes

- Schmerzlinderung, Entgiftung, Entzündungshemmung

- Einfluss auf innere Organe über Reflexbahnen

- Erhöhung der Abwehrfähigkeit / immunmodulierend

- antidepressive Wirkung

 

Die Einsatzgebiete sind sehr vielfältig, insbesondere:

 

- Arthrosen (z. B. Knie, Daumen/Finger, Schulter)

- Traumatologie, postoperative Nachsorge

- Neurologie (z. B. Kopfschmerzen, Migräne, Herpes)

- Gynäkologie ( z. B. Klimakterium, Regelschmerzen )

- HNO Erkrankungen (z.B. Mittelohrentzündung, Tinnitus)

- Varizen, Hämorrhoiden, Ulcus

- Vertebragene Schmerzsyndrome (z. B. HWS, LWS)